Babysocken

Die besten Babysocken

Sophia Deller
| |

Wenn es um Babysocken geht, gilt die universelle Regel: Egal wie viele du kaufst, sie werden auf mysteriöse Weise verschwinden. Unser Ratschlag? Kaufe Babysocken in großen Menge, damit du immer welche parat hast. Ein Profi-Tipp vieler Mütter: Kaufe die Babysocken in einer Farbe und in großen Mengen, so muss man sich über ungleiche Paare keine Gedanken machen. Wir haben hier für dich die besten Babysocken aufgelistet

Aber was bedeutet in Mengen, wenn es um Babysocken geht?  Mit einem Dutzend Paar Babysocken kann man nichts falsch machen – so hast du immer ein paar saubere Sockenpaare zur Hand, auch wenn du mit der Wäsche in Rückstand gerätst (das wird passieren!).

Denke auch daran, dass unterschiedliche Altersgruppen und Stadien unterschiedliche Arten von Socken erfordern.

  • Babys: Weich, Baumwolle und kuschelig sind der Schlüssel, mit genug Elastizität, um sie auf den kleinen Babyfüßen zu halten.
  • Neue Gehhilfen: Socken mit ein wenig Grip, um dein abenteuerlustiges Baby zu stabilisieren, da es ohne Schuhe viel watscheln wird.
  • Kleinkinder und darüber hinaus: Die Socken müssen in die Schuhe passen, also denke an Länge, Passform und Dicke, damit der Übergang zu den Schuhen bequem ist.

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 5 / 5. Bewertungen: 2

No votes so far! Be the first to rate this post.